Die Luftretter unterstehen direkt dem DRK Landesverband Nordrhein. Der Ausbildungsstandort im Rhein-Sieg-Kreis ist Niederkassel.

Es herrscht Hochwasser, und eine Familie ist in ihrem Haus eingeschlossen: Der Pegel steigt und steigt, zur Rettung vor den Fluten bleibt schließlich nur noch das Hausdach. Für Boote und Spezialfahrzeuge ist das Areal schon lange nicht mehr zugänglich – nun sind erfahrene Spezialisten für Extremeinsätze gefragt: Die Luftretterinnen und Luftretter!

Die »Hubschrauber gestützte Wasserrettung« ist ein Gemeinschaftsprojekt der Hilfsorganisationen rund um die DRK-Wasserwacht, die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) und die Feuerwehren sowie die Fliegerstaffeln der Bundespolizei und Bundeswehr. Die Luftretterinnen und Luftretter sind ausschließlich für den Katastrophenfall vorgesehen und der Fliegerstaffel West der Bundespolizei in Sankt Augustin zugeordnet.

Im Rahmen des Gemeinschaftsprojektes werden Wasserretter zu „Air Rescue Specialists“ - umgangssprachlich „Luftretterinnen" oder "Luftretter“ genannt – ausgebildet. Sie versorgen und evakuieren im Katastrophenfall Menschen in überfluteten Gebieten. Außerdem können sie Rettungsaktionen aus stehenden oder fließenden Gewässern durchführen.

In beiden Fällen wird die Luftretterin oder der Luftretter von einem Hubschrauber aus herabgelassen und rettet die Betroffenen mit Hilfe eines Rettungsgurtes.

Ausbildung und Voraussetzungen

Um die vielfältigen Aufgaben in der Luftrettung adäquat bewältigen zu können, durchlaufen die Einsatzkräfte dieser DRK-Gemeinschaft zunächst einen Ersthelferkurs, ein Rotkreuz-Einführungsseminar und die Einsatzkräfteausbildung.

Es schließen sich Lehrgänge im Sprechfunk und dem Sanitätsdienst sowie eine Rettungsschwimmerausbildung Silber und ein kombinierter Lehrgang zum Wasser- und Fließwasserretter an, bevor die Ausbildung zum „Air Rescue Specialist“ möglich wird. Luftretterinnen und Luftretter bilden sich laufend fort und üben sich regelmäßig in verschiedenen Einsatzszenarien.

Die Ehrenamtlichen dieser Aufgabe sind älter als 18 Jahre, sportlich topfit und verfügen über sehr gutes fachliches Know-How. Zwingende Voraussetzungen sind außerdem praktische Erfahrungen in der Wasserrettung und ein psychisch stabiler Charakter, da die Einsätze für die Betroffenen absolute Ausnahmesituationen darstellen.

Wir bescheinigen unseren Mitgliedern selbstverständlich alle Bildungsgänge und Leistungen und garantieren Versicherungsschutz während der ehrenamtlichen Tätigkeit. Bei medizinischen Notfällen sorgen wir für kostenlose Inlands- und Auslandsrückholung.

Termine zu unseren Qualifizierungen für die Wasserwacht finden Sie auf der Website des DRK-Kreisverbandes Rhein-Sieg oder auf der Internetseite der Landesschule des DRK Nordrhein, wenn wir selber die Ausbildungen nicht anbieten.

Zurück zu "Die Wasserwacht" Kurse Wasserwacht Leistungen Wasserwacht